|

|

 

|

 

Herzlich Willkommen bei der Praxis

für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

 

Wir möchten Sie und Euch auf diesen Seiten über unsere Arbeit als Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche informieren, einen Überblick über unsere Therapieverfahren geben und zeigen, wer wir sind und was wir machen.

 

 

 

Wenn Kinder Sorgen machen –

ist das kein Grund zu verzweifeln!

 

Es gehört zum Heranwachsen, dass Störungen auftreten können. Diese müssen

nicht immer Ausdruck einer seelischen Erkrankung sein, die Entwicklung zum

Erwachsenen verläuft nicht ohne Auf und Ab. Im Zweifelsfall sollte man aber immer

einen Blick auf die Seele werfen, bevor man zu Medikamenten greift.

 

Für seelische Probleme gibt es verschiedene Auslöser, meistens Veränderungen in der

Lebenssituation: Die Geburt eines Geschwisters, Krankheiten, ein Wohnort- und

Schulwechsel, Trennungen und Verluste oder die Neuzusammensetzung einer Familie

müssen Kinder erst verarbeiten.

 

Manche Kinder erleben auch die eigene Entwicklung als schwer zu bewältigende Aufgabe.

Das gestörte Gleichgewicht kann schnell wiederhergestellt und die Krise überstanden sein –

vielleicht ist aber auch unsere Hilfe nötig.

 

Wenn Kinder und Jugendliche selbst verunsichert sind oder Eltern, Erzieher, Lehrer, Ärzte

sich Sorgen machen, dann sollte man den Gründen für die Schwierigkeiten einfach mal

nachgehen.

 

Besonders dann, wenn Verstimmungen, Ängste oder ein Sich-Zurückziehen zunehmen.

Oder wenn alltägliche Konflikte sich ausweiten oder Auffälligkeiten im Kindergarten oder in

der Schule sich verstärken.

 

Auch wenn unklare körperliche Schmerzen wie Bauch- oder Kopfweh auftreten oder sich

Erkrankungen wie Asthma oder Neurodermitis zeigen, lohnt sich der Besuch beim Kinder- und

Jugendlichenpsychotherapeuten.

 

Wenn Kinder Sorgen machen – helfen wir.

Unsere Hilfe muss nicht unbedingt in eine Psychotherapie münden. Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern bieten wir die im Frühjahr 2017 eingeführte psychotherapeutische Sprechstunde an: Ohne lange Wartezeiten klären wir in maximal 10 Terminen á 25 Minuten, wie die psychischen Beschwerden einzuschätzen sind, ob und wie sie behandelt werden sollten oder ob andere Maßnahmen wie zum Beispiel Selbsthilfegruppen und Beratungsangebote ausreichend sind. 

 

Kinder, Jugendliche und ihren Eltern erhalten mit der Sprechstunde einen schnellen Zugang zu einem psychotherapeutischen Spezialisten und einen Raum, um drängende Fragen zu besprechen. Eltern können die Sprechstunde auch ohne ihre Kinder wahrnehmen; ebenso können Jugendliche Termine ohne ihre Eltern wahrnehmen.

 

 

 
Als Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten 
behandeln wir in der Praxis die folgenden Störungen, Auffälligkeiten und Erkrankungen:

 

 

Affektive Störungen

 

- Seelischer Rückzug

- Depressionen

- Selbstmordgedanken,        

   suizidales Verhalten,

   Selbstverletzung,

   Neigung zu Unfällen

Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen

 

- Ängste wie Nachtängste,

   Angst vor dem Einschlafen

   oder Schulangst

- Zwänge, also quälende,

   immer wiederkehrende

   Gedanken oder

   Handlungen, Ticks

- Körperliche Erkrankungen

   wie Asthma oder

   Neurodermitis, an denen

   häufig seelische Faktoren

   beteiligt sind

- Körperliche Schmerzen

   ohne medizinischen

   Befund, z.B. unklare

   Bauch- und Kopfschmerzen

- Störungen infolge

   schwerer/chronischer

   Krankheiten

- Traumatisierungen durch

   sexuellen Missbrauch,

   Vernachlässigung,

   Misshandlung

Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und

seelischen Faktoren

 

- Psychogene Essstörungen

  wie Magersucht, Bulimie

  oder Fettsucht

- Einschlaf- und

  Durchschlafstörungen,

  Albträume

Persönlichkeits-

entwicklungsstörungen

 

- Probleme mit der

  Geschlechterrolle

- Emotional instabile

  Persönlichkeitsstörungen

- Narzistische

  Persönlichkeitsstörungen

Entwicklungsstörungen

 

- Fütter- und

  Schlafstörungen bei    

  Säuglingen

- Untröstliches Schreien

- Sprachstörungen wie

  Stottern, Mutismus

  (seelisch bedingtes

   Nicht-Sprechen)

- Autismus

- Einnässen und Einkoten

- Konzentrations-, Lern-

  und Arbeitsstörungen

Verhaltens- und emotionale Störungen

mit Beginn in der Kindheit und Jugend

 

- Unruhe und

  Aufmerksamkeitsstörungen

  (ADS/ADHS)

- Konzentrations-, Lern-

   und Arbeitsstörungen

- Einnässen und Einkoten

- Kontakt- und

   Beziehungsstörungen zu

   Gleichaltrigen und

   Erwachsenen

- Trennungsschwierigkeiten

- Ablösungsprobleme

- Suchtverhalten

- Schulverweigerung

- Selbstverletzendes    

  Verhalten

  wie Ritzen und Puhlen der

  Haut, Nägelkauen

- Aggressive

  Verhaltensauffälligkeiten

- Dissoziales Verhalten wie

  Weglaufen, Stehlen und

  Lügen

 
Unsere Therapieverfahren

 

 

In Deutschland gibt es drei wissenschaftlich anerkannte und sozialrechtlich zugelassene psychotherapeutische Therapieverfahren. Wir sind als analytische Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeuten in zwei dieser drei Verfahren ausgebildet und praktizieren auch beide:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Analytische Psychotherapie

Sie ist sinnvoll, wenn die Symptomatik eng mit der Persönlichkeitsstruktur verwoben ist.

Ziel der Behandlung ist die Veränderung der krankmachenden tief verwurzelten Grundstruktur. 

 

Wir erarbeiten mit dem Kind oder dem Jugendlichen ein Verständnis für seine meist unbewussten seelischen Probleme und Konflikte. Kinder bringen ihre Probleme vor allem im freien Spiel, in Zeichnungen und im Verhalten zum Ausdruck, während Jugendliche eher darüber sprechen, was sie beschäftigt. 

 

Durch das tiefere Verständnis für ihr Erleben und Reagieren sowie für zwischenmenschliche  Beziehungsmuster können unbewusste Konflikte erkannt und bewältigt werden. Darauf aufbauend werden neue Lösungswege gesucht und gegangen um wieder eine seelische Ausgeglichenheit und Stabilität zu erreichen.

 

 

 

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Sie ist sinnvoll, wenn bestimmte Problembereiche und aktuelle Konflikte zu bewältigen sind. Die Arbeit geht nicht so sehr in die Tiefe und konzentriert sich auf das aktuelle Geschehen. Die Ziele sind begrenzter, die Selbstentwicklung wird gefördert und unterstützt. Auf diese Weise werden Besserung oder Heilung erreicht.

 

Zwischen Patient und Therapeut entsteht eine Beziehung, in der sich die inneren Themen des Kindes oder Jugendlichen, seine Sorgen, Wünsche und Aggressionen, seine Konflikte und Ängste entfalten und mit Hilfe des Therapeuten verstanden werden können. Mit der dadurch gewonnenen inneren Sicherheit kann das Kind oder der Jugendliche neue Wege zur Lösung seiner Konflikte finden.

 

 

 

Die Rolle der Eltern

Die Eltern sind meistens die wichtigsten Bezugspersonen für ein Kind. Deshalb sind regelmäßige Gespräche mit ihnen für den Erfolg einer Therapie wichtig. Im therapeutischen Prozess lernen Eltern auch, das Krankheitsgeschehen zu verstehen und finden neue Antworten auf das Kind und sein Verhalten.

 

 

Analytische Psychotherapie

Tiefenpsycho-

logisch fundierte Psychotherapie

 

Sarah Metzger

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

07031 4181978

Uwe Keller

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

07031 381924

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Sarah Metzger

 

Ich bin Sarah Metzger und habe an der Technischen Universität Darmstadt die Fächer Allgemeine Pädagogik, Psychologie und Soziologie studiert. Mein Studium habe ich mit dem akademischen Grad Pädagogin M.A. abgeschlossen. 

 

Anschließend habe ich meine Ausbildung mit der Fachkunde zur analytischen und tiefenspsychologisch fundierten Psychotherapie am C.G. Jung Institut Stuttgart begonnen. Parallel dazu arbeitete ich in verschiedenen Einrichtungen des Jugendamts der Stadt Stuttgart im Bereich der frühkindlichen Bildung.

 

Seit Juni 2015 bin ich als analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in der Praxis von Uwe Keller tätig. Zum 01. Oktober 2019 habe ich die Praxis von Herrn Uwe Keller übernommen.

 

Das C.G. Jung Institut Stuttgart sowie die IB Hochschule Stuttgart haben mich 2016 zur Dozentin berufen und im selben Jahr wurde ich als Mitglied in den Beratenden Fachausschuss für angestellte Ärzte und Psychotherapeuten in der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg gewählt.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Ich bin Uwe Keller und arbeitete nach meinem Studium und den beiden Staatsexamen lange Jahre als Beratungslehrer im pädagogischen Bereich.

 

Von 1981 bis 1987 absolvierte ich ein weiteres Studium am damaligen Fachbereich I der Stuttgarter Akademie für Tiefenpsychologie und Analytische Psychotherapie. Dieses Studium schloss ich mit dem qualifizierenden Abschluss als analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut ab.

 

Danach folgten Fortbildungen in lösungsorientierter psychoanalytisch-systemischer Psychotherapie bei Prof. Dr. Fürstenau in Düsseldorf und von 2000 bis 2004 die Weiterbildung zum psychoanalytischen Paar- und Familientherapeuten bei Prof. Dr. Bauriedl in München.

Im Juni 2017 konnte ich mein 30-jähriges Berufsjubiläum als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut feiern.

 

Neben der Tätigkeit in meiner Praxis in Sindelfingen-Maichingen bin ich als Lehrbeauftragter des Psychoanalytischen Institutes Stuttgart für Berufs- und Sozialrecht auch in der Ausbildung des psychotherapeutischen Nachwuchses tätig.


2000, 2004, 2010 und 2016 wurde ich als psychotherapeutischer Vertreter in die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg gewählt. Ich arbeite dort ehrenamtlich als psychotherapeutischer Bezirksbeirat in verschiedenen Gremien und Ausschüssen.

Parallel dazu engagiere ich mich regional und bundesweit in der Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (VAKJP). Seit 2005 war ich Mitglied des Bundesvorstandes und bis 2017 auch Vorsitzender des Bundesverbandes.

 

Außerdem bin ich Mitglied des Unterausschuss Psychotherapie im Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) und war bis Mai 2018 Mitglied im Beratenden Fachausschuss Psychotherapie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

Uwe Keller

 

Ich bin Uwe Keller und arbeitete nach meinem Studium und den beiden Staatsexamen lange Jahre als Beratungslehrer im pädagogischen Bereich.

 

Von 1981 bis 1987 absolvierte ich ein weiteres Studium am damaligen Fachbereich I der Stuttgarter Akademie für Tiefenpsychologie und Analytische Psychotherapie. Dieses Studium schloss ich mit dem qualifizierenden Abschluss als analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut ab.

 

Danach folgten Fortbildungen in lösungsorientierter psychoanalytisch-systemischer Psychotherapie bei Prof. Dr. Fürstenau in Düsseldorf und von 2000 bis 2004 die Weiterbildung zum psychoanalytischen Paar- und Familientherapeuten bei Prof. Dr. Bauriedl in München.

Im Juni 2017 konnte ich mein 30-jähriges Berufsjubiläum als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut feiern. Zum 01. Oktober 2019 habe ich meine Praxis an Frau Sarah Metzger übergeben.

 

Neben der Tätigkeit in meiner Praxis in Sindelfingen-Maichingen bin ich als Lehrbeauftragter des Psychoanalytischen Institutes Stuttgart für Berufs- und Sozialrecht auch in der Ausbildung des psychotherapeutischen Nachwuchses tätig.


2000, 2004, 2010 und 2016 wurde ich als psychotherapeutischer Vertreter in die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg gewählt. Ich arbeite dort ehrenamtlich als psychotherapeutischer Bezirksbeirat in verschiedenen Gremien und Ausschüssen.

Parallel dazu engagiere ich mich regional und bundesweit in der Vereinigung analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (VAKJP). Seit 2005 war ich Mitglied des Bundesvorstandes und bis 2017 auch Vorsitzender des Bundesverbandes.

 

Außerdem bin ich Mitglied des Unterausschuss Psychotherapie im Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) und war bis Mai 2018 Mitglied im Beratenden Fachausschuss Psychotherapie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

 
So erreichen Sie uns:

 

Um einen Termin zu vereinbaren oder wenn Sie allgemeine Fragen zu Therapien oder zu unserer Praxis haben, rufen Sie uns bitte während der telefonischen Sprechzeiten in der Praxis an.

 

Außerhalb der Sprechzeiten sind wir in Behandlungen und können dann keine Anrufe entgegen nehmen.

 

 

Praxis für Psychoanalyse, Psychotherapie bei Kindern, Jugendlichen

und deren Eltern, Paar- und Familientherapie, Beratung

 

           

          Carl-Orff-Strasse 1

          71069 Sindelfingen-Maichingen


           s.metzger@praxis-sarahmetzger.de

           praxis@keller-sifi.de

 

             

 

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

 

           Telefon Sarah Metzger: 07031 4181978

           Telefon Uwe Keller: 07031 381924 

 

 

Telefonische Sprechzeiten

Sarah Metzger: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 13:45 - 14:30 Uhr

Uwe Keller: Dienstag und Mittwoch von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr

 

 

So finden Sie uns:

 

Die Praxis ist in der „Landhaussiedlung“ in Sindelfingen-Maichingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, nimmt man von Böblingen und Renningen aus am besten die S60 bis zur Haltestelle „Maichingen-Nord“ und dann den Bus 745 Richtung „Magstadt Bahnhof“. Von der Haltestelle „Landhaussiedlung“ sind es noch ca. 500 Meter zur Fuß bis in die Praxis in der Carl-Orff-Straße 1.

 

 

Von Sindelfingen aus kann man außer mit der S60 auch die Buslinien 704,715 oder 716 nehmen – jeweils bis zur Haltestelle „Landhaussiedlung“ und von dort sind es noch ca. 500 Meter Fußweg bis in die Praxis in der Carl-Orff-Straße 1.

 

VVS

 

 

Wenn man mit dem Auto kommt, kann man sich hier die Strecke vom Startpunkt aus anzeigen lassen:

 

 

 

Einige weiterführende Links:

 

Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Deutschland e.V.

Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg

Bundespsychotherapeutenkammer

Psychoanalytisches Institut Stuttgart e.V.

Stuttgarter Akademie für Tiefenpsychologie und Psychoanalyse e.V.

Bundesverband Psychoanalytische Paar- und Familientherapie e.V.

Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Gemeinsamer Bundesausschuss

 

 

 

Impressum | Datenschutz

Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)

Name: Sarah Metzger 
Praxisanschrift: Carl-Orff-Str. 1 71069 Sindelfingen 
Telefon: 07031- 4181978   Fax: 07031- 2058600   E-Mail: s.metzger@praxis-sarahmetzger.de
Gesetzliche Berufsbezeichnung: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut   
Staat, der die Berufsbezeichnung verliehen hat: Bundesrepublik Deutschland,

Land Baden-Württemberg   
Kammer: Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (Landespsychotherapeutenkammer) Baden- Württemberg 

www.lpk-bw.de

Kassenärztliche Vereinigung (Aufsichtsbehörde):
Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg
Albstadtweg 11
70567 Stuttgart 
Telefon: 0711/7875-0


www.kvbawue.de

Berufsrechtliche Regelung: Berufsordnung der Landespsychotherapeutenkammer

Baden-Württemberg
www.lpk-bw.de/kammer_satzungen.html

Umsatzsteuer-ID-Nummer: 81 463 720 567 
Psychotherapeutische Leistungen sind gem. § 4 Nr. 14 UstG von der Umsatzsteuer befreit. 


 

Patienteninformation zum Datenschutz

 

Informationen gemäß Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung über die

Verarbeitung von Daten in der Arztpraxis / Praxis für Psychotherapie

 

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten in unserer Praxis. 

 

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ihrer Daten ist: 

 

Praxisname:  Praxis Sarah Metzger, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie 

 

Kontaktdaten:

Sarah Metzger

Carl – Orff – Straße 1

71069 Sindelfingen

Tel: 07031 – 4181978

Uwe Keller

Carl – Orff – Straße 1

71069 Sindelfingen

Tel: 07031 - 381924

 

2. Zweck der Datenverarbeitung

Damit wir Sie behandeln können, müssen wir eine Patientenakte anlegen und damit personenbezogene Daten (Stammdaten und Gesundheitsdaten) von Ihnen verarbeiten. Das schreibt nicht nur das Gesetz vor, sondern es ist für die Behandlungsqualität unabdingbar. Zu den vom Gesetz besonders geschützten Gesundheitsdaten gehören beispielsweise von uns und anderen Ärzten erhobene Befunde, Anamnesen, Diagnosen und Therapievorschläge. 

Eine Übersicht der zugrundeliegenden Rechtsgrundlagen kann dem Anhang entnommen werden.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Soweit Sie eingewilligt haben, können wir Ihre Daten auch zu bestimmten anderen als den Behandlungszwecken verwenden, wie z. B. Informationen, Terminerinnerung, die Sie betreffen.

 

3. Empfänger Ihrer Daten

Im Rahmen der Behandlung kann es sein, dass wir mit anderen Ärzten, Psychotherapeuten und sonstigen Leistungserbringern zusammenarbeiten, an die wir auch Daten von Ihnen übermitteln müssen. Dies geschieht ausdrücklich in Absprache mit Ihnen bzw. nur nach ihrer Zustimmung. Darüber hinaus bestehen gesetzliche Vorgaben zur Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung, Ihrer Krankenkasse, dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung. Im Einzelfall übermitteln wir die Daten – mit Ihrem Einverständnis – an weitere berechtigte Empfänger.

 

4. Ihre Rechte

Die gesetzlichen Regelungen räumen Ihnen einige Rechte ein. So steht Ihnen das Recht zu, 

• Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten, 

• unrichtige Daten berichtigen zu lassen,

• unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, 

  

Hinweis: Ihre Patientenakte wird von uns nur solange aufbewahrt, wie es für die Behandlung erforderlich ist und es den gesetzlichen 

Vorschriften entspricht.

 

• Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen,

• Ihre Daten an andere von Ihnen bestimmte Stellen übertragen zu lassen. Dazu ist eine gesonderte Einwilligung erforderlich. Soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben, haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Wir weisen darauf hin, dass damit gegebenenfalls eine weitere Behandlung nicht mehr möglich ist. Sie haben das Recht, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: 

 

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Königstraße 10 a

70173 Stuttgart 

Stand: 25. Mai 2018

 

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung in der Arztpraxis

• Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit § 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b)Bundesdatenschutzgesetz sowie der Behandlungsvertrag nach den §§ 630 ff BGB, § 10 Abs. 1 MBO-Ä, § 57 Abs. 3 BMV-Ä.

• Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an andere Ärzte sind der Behandlungsvertrag sowie § 73 Absatz 1b SGB V für den Zweck der Mit-/Weiter-Behandlung und Dokumentation der Behandlung.

• Rechtsgrundlagen für die Übermittlungen an die Kassenärztliche Vereinigung sind insbesondere §§ 294 ff. SGB V; §§ 12, 106 SGB V; § 295 Absatz 1a SGB V; §§ 298, 299 SGB V für folgende Zwecke: 

 

• Abrechnung der ärztlichen Leistungen

• Abrechnungsprüfung

• Qualitätssicherung

• Wirtschaftlichkeitsprüfung

• gesetzlich vorgesehene Weiterleitung durch die Kassenärztliche Vereinigung an die zuständige Krankenkasse.

• Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an Krankenkassen sind insbesondere §§ 294 ff. SGB V, § 291 Absatz 2b SGB V, § 36, Abs. 1 BMV-Ä (im Falle von § 44 Abs. 4 SGB V mit Ihrer Einwilligung zum Zweck der Feststellung der Leistungsberechtigung gemäß den Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien).

• Rechtsgrundlage für die Übermittlung an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung ist § 276 SGB V für den Zweck der Prüfung, Beratung und Begutachtung.

• Rechtsgrundlage für die Übermittlung an privatärztliche Verrechnungsstellen ist ausschließlich Ihre ausdrückliche Einwilligung für den Zweck der Abrechnung privater Leistungen. 

 

Darüber hinaus können sich weitere Datenübermittlungspflichten aus anderen gesetzlichen Vorgaben ergeben. 

 

Website: Konzeption, Gestaltung, Realisierung: Kristin Keller
Fotos: Foto Schuster, Unsplash 

 

 

 

Datenschutz Information downloaden

 

© 2019 Alle Rechte vorbehalten. Praxis Sarah Metzger

  • Facebook App Icon